Pressestelle der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie

Adresse

Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie - Pressestelle

Langenbeck-Virchow-Haus
Luisenstraße 59
10117 Berlin

Tel.: +49 (0)30 28 00 43 60 (Geschäftsstelle)
Fax: +49 (0)30 28 00 43 69

E-Mail: presse(at)dgkch.de

Pressesprecher:
Dr. Tobias Schuster, Augsburg

Direkte Ansprechpartnerin Presse:
Frau Julia Weilbach
Tel.: +49 (0)30 28 00 43 61

 

Möchten Sie regelmäßig Presseinformationen aus der Kinderchirurgie erhalten, tragen Sie sich bitte in unsere Presseliste ein.

Vorab-Pressekonferenz anlässlich des 131. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie

Mittwoch, 19. März 2014, 11.00 bis 12.00 Uhr, Berlin

Kinderchirurgisches Thema und Referent

Angeborene und erworbene Schädeldeformitäten im Säuglingsalter
Professor Dr. med. Guido Fitze, Tagungspräsident der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH);
Direktor der Klinik und Poliklinik für Kinderchirurgie, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus, Dresden

 

Pressekonferenz anlässlich des 131. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie

Mittwoch, 27. März 2014, 12:30 bis 13:30 Uhr, Berlin

Kinderchirurgisches Thema und Referent

Ambulante Kinderchirurgie – Dilemma oder Lösung der ökonomischen Probleme?
Professor Dr. med. Bernd Tillig, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH);
Chefarzt und Direktor der Klinik für Kinder- und Neugeborenenchirurgie und Kinderurologie, Vivantes Klinikum Neukölln, Berlin

Mangelhafte Versorgung von Jugendlichen mit Fehlbildungen
Kinderchirurgen fordern strukturierte Übergabe in die Erwachsenenmedizin


Berlin, November 2013 – Kinder mit schweren Fehlbildungen fallen beim Übergang in das Erwachsenenalter häufig aus der medizinischen Versorgung heraus. Dies kann ihren Gesundheitszustand massiv und dauerhaft verschlechtern und damit ihre Chancen auf ein weitgehend selbstbestimmtes Leben vermindern. Wie die „Transition", der Übergang chronisch kranker Jugendlicher von der kinderchirurgischen Versorgung in die Erwachsenenmedizin, gelingen kann, diskutieren Experten auf einer Pressekonferenz der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) am 4. Dezember 2013 in Berlin.

Presseerklärung der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie
zum Artikel „Guter Schnitt" in der FAS am 20.10.2013


Am 20.10.2013 erschien in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung ein Artikel, der sich mit der
Beschneidung und der Behandlung der Phimose bei Jungen in Deutschland beschäftigt. In diesem
Artikel wird der Berufsstand der Kinderchirurgen, insbesondere die niedergelassenen ambulant
tätigen Kinderchirurgen durch die Anschuldigung des Abrechnungsbetruges und Unterstellung, aus
ökonomischen Interessen Diagnosen vorzutäuschen, pauschal diffamiert. Als Grundlage dafür sind
lediglich eine äußerst oberflächliche Recherche, Falschdarstellungen medizinischer Sachverhalte und
wissenschaftlicher Erkenntnisse sowie polarisierende Einzelmeinungen und subjektive Beurteilungen
ausgewählter Personen aufgeführt.

Pressekonferenzen im Rahmen des WOFAPS (World Federation of Associations of Pediatric Surgeons)-Kongresses 2013 in Berlin

Pressekonferenz der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH)
(In deutscher Sprache)

Termin: Montag, 14. Oktober 2013, 13.00 bis 14.00 Uhr
Ort: bcc Berliner Congress Center, C 04
Anschrift:
Alexanderstraße 11, 10178 Berlin/Germany


Internationale Pressekonferenz der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH)
(In englischer Sprache)

Termin: Mittwoch, 16. Oktober 2013, 13.00 bis 14.00 Uhr
Ort: bcc Berliner Congress Center, C 04
Anschrift: Alexanderstraße 11, 10178 Berlin/Germany

Unterkategorien