Informationen zu den Kongressen 2018

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Im Jahre 2018 werden wir die Jahrestagung der DGKCH auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie in Berlin abhalten. Kongresspräsident der DGCH ist erstmalig ein Kinderchirurg: Prof. Dr. med. Jörg Fuchs aus Tübingen. Das Motto der Jahrestagung ist Tradition – Innovation – Globalisierung.

Auch die Deutsche Gesellschaft für Viszeralmedizin hält die Jahrestagung dort ab. Alle weiteren Fachgesellschaften innerhalb der DGCH (Deutsche Gesellschaft für Gefäßmedizin und Gefäßchirurgie, Deutsche Gesellschaft für Thoraxchirurgie, Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie, Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgien, Deutsche Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Deutsche Gesellschaft für Neurochirurgie, Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, Deutsche Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie und Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe) sind ebenfalls vertreten. Es wird vonseiten der DGCH angestrebt, vermehrt interdisziplinäre Sitzungen zu organisieren. Des Weiteren werden wie jedes Jahr Workshops von den unterschiedlichen Fachgesellschaften angeboten, die von allen Mitgliedern der DGCH bzw. der beteiligten Fachgesellschaften der DGCH besucht werden können. Workshops sind zahlungspflichtig.

Thematik für die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie vom 17.-20. April 2018 in City-Cube Berlin 

  1. Europäische Netzwerkbildung in der Chirurgie
    Gemeinsame Sitzung DGKCH und DGAV, u.a. mit internationalen Referenten

  2. MIC in der pädiatrischen Thoraxchirurgie: Innovation vs. Tradition
    Gemeinsame Sitzung DGKCH und DGT

  3. Distale Unterarmfrakturen im Kindes- und Jugendalter: konservativ vs. operativ
    Gemeinsame Sitzung DGKCH und DGU

  4. Korrektur von Bauchwanddefekten: Tradition und Innovation?

  5. Globalisierung und internationale Personalakquise
    Gemeinsame Sitzung DGKCH und DHV (Deutscher Hochschulverband)

  6. Kinderonkochirurgie
    Update-Sitzung mit internationalen (Prof. Shamberger, Boston) und nationalen (Prof. Dirksen) Experten

  7. Kinderurologie: “Hypospadie – Update“

  8. Forum Junge Kinderchirurgie: Update Weiterbildung

  9. Innovative Weiterbildungskonzepte
    Gemeinsame Sitzung DGCH und DGKCH (eine der Hauptsitzungen der Jahrestagung)

  10. Internationale Kooperation mit Entwicklungsländern – Tradition vs. Innovation?

 Geplante Workshops der DGKCH auf der Jahrestagung der DGCH

  1. Unterschiedliche Formen der Wundversorgung in der Kinderchirurgie

  2. Versorgung der suprakondylären Humerusfraktur im Kindesalter

  3. Minimal-Invasive Chirurgie

  4. Patchversorgung bei der angeborenen Zwerchfellhernie

  5. Scientific Marketing in der Kinderchirurgie

Die Deadline für die Vortragsanmeldung ist der 30.09.2017. 

Thematik für den Kongress der Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ, DGSPJ, DGKCH und BeKD) vom 12.-15.09.2018 in Leipzig 

Die Herbsttagung der DGKCH unter dem Dach der DGKJ (Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin) wurde in „Kongress für Kinder- und Jugendmedizin“ umbenannt, damit alle sich mit Kindern und Jugendlichen beschäftigenden Disziplinen sich dort auch vertreten fühlen.  

Die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin, die Deutsche Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin, die Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie und der Berufsverband Kinderkrankenpflege laden zum gemeinsamen Kongress für Kinder- und Jugendmedizin vom 12.-15. September 2018 nach Leipzig ein. Es ist seit über 100 Jahren das größte kindermedizinische Zusammentreffen im deutschsprachigen Europa. Diese Tradition verpflichtet zu einem aktuellen und breitgefächerten Programm. Im Kongresszentrum Leipzig (CCL) werden wir uns gemeinsam in 80 Sitzungen und 40 Workshops diesem Anspruch stellen. 

Den über 30 Subspezialitäten der Pädiatrie gerecht zu werden, ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Sie gelingt nur durch thematische Bündelung mit Orientierung an Schwerpunktthemen:

  1. Akut- und Notfallmedizin

  2. Gesundes Leben

  3. Kein Kind  wird zurückgelassen

Zu dem Kongress für Kinder- und Jugendmedizin wurden immer schon Kinderärzte aus dem Ausland geladen. Dieses Mal werden Vorträge von Kinderärzten aus der Volksrepublik China, Taiwan und Singapur im Rahmen eines dreitägigen „Sino-German-Symposium“ in das Programm mit aufgenommen. 

Für die Kinderchirurgie sind folgende Themenkomplexen vorgesehen

  1. Plenarsitzung Schädel-Hirn-Trauma
    Auswirkungen/Langzeitfolgen des leichten und mittelschweren Schädel-Hirn-Trauma; Neuropädiatrisch/Intensivmedizinische Aspekte
    Stand der Leitlinie SHT/Überblick SHT im Kindesalter
    Rehabilitation nach SHT

  2. Plenarsitzung Inklusion (Kein Kind wird zurückgelassen)

  3. Sino-Deutsches Symposium (Englischsprachig)
    China ist Gastland auf dem Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2018. Aus unterschiedlichen Bereichen (auch Chirurgie) werden Vorträge gehalten, um eine Vorstellung der Versorgung in China zu erhalten.

  4. Langzeitverläufe von frühkindlichen Gastro-Intestinalen Erkrankungen
    Gemeinsame Sitzung DGKCH und GPGE

  5. Narkoselangzeitfolgen
    Gemeinsame Sitzung DGKCH, DGKJ und WAKKA

  6. Akutes Abdomen aus Sicht der jeweiligen Fachgesellschaft
    Gemeinsame Sitzung DGKCH, DGKJ, GPGE, Kinderradiologie

  7. Leistungssport im Kindesalter
    Gemeinsame Sitzung DGKCH und DGKJ

  8. Thermische Verletzungen: Prävention, Behandlung, Folgen
    Gemeinsame Sitzung DGKCH, DGKJ, WAKKA

  9. Das Problem der Notfallambulanz: ist die ZNA eine Lösung?
    Gemeinsame Sitzung DGKCH und DGKJ

Da der Kongress erst in gut 15 Monaten stattfinden wird, sind noch nicht alle Themen und gemeinsame Sitzungen, ebenso wie Workshops der DGKCH, bis ins Detail geplant. Die endgültige Planung ist erst zum diesjährigen Kongress für Kinder- und Jugendmedizin in Köln vorgesehen. 

Lucas Wessel